V-ZUG Blog | DE LogoLoading

flag deDE

Vitamine_Steamer

Kilometer und Vitamine



Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

Bewegung und Ernährung. Diskussionen über das richtige Mass an Kilometern und Vitaminen sind allgegenwärtig. Vitamine spielen auch beim Entwickeln unserer Combi-Steam-Geräte eine wichtige Rolle. Lesen Sie über unsere neuste Errungenschaft.

Im Tages-Anzeiger ist von einer Langzeitstudie aus den USA mit mehreren hunderttausend Probanden die Rede. Das optimale Bewegungsmass pro Tag für maximale Lebensdauer liegt gemäss der Studie bei einer Stunde mit leicht aerobem bzw. einer halben Stunde mit intensivem Training. Praktisch: auch Alltägliches wie zügiges Spazieren, Velofahrten oder Gartenarbeit sind demnach lebensverlängernde Bewegungsrezepte. Das Praktische mit dem Nützlichen verbinden. Gibt es auch ein entsprechendes Ernährungsrezept? Klar doch. Denn nichts geht über tägliche Mahlzeiten mit feinem Gemüse als Vitamin-C-Lieferant. Die Krux: Vitaminen und Mineralstoffen geht es während des Kochvorgangs an den Kragen. Also besser nur Rohgemüse und Vitaminersatzpräparate? Keinesfalls, weil die führenden Kochgerätehersteller technologisch auf allen Bedürfnisebenen Quantensprünge vollzogen haben. Eine Errungenschaft ist die Verkürzung der Koch- und Garzeiten. Je kürzer nämlich die Kochzeit, umso geringer der Verlust von Mineralstoffen und Vitaminen.

Deshalb haben wir unseren eh schon schnellen Combi-Steamern eine Mikrowelle verpasst und so entstand der Combi-Steam MSLQ. Das Ergebnis? Aus der elektronisch gesteuerten Kombination Heissluft, Dampf und Mikrowellen resultiert eine Verkürzung der Garzeit von 30 % mit dem Effekt einer Verbesserung des Vitaminerhalts von ebenfalls 30%!

Erfahren Sie mehr über den neuen Combi-Steam MSLQ

Erfahren Sie mehr zum Thema Steamer

Aus dem V-ZUG-Kochstudio vernehmen wir: „Der Gratin ist in 20 Minuten fertig, statt wie bislang erst nach einer Stunde. Wir haben ein schön saftiges Poulet hingekriegt. Dank der einmaligen Kombination aus Heissluft, Dampf und Mikrowellen. Normal dauert die Kochzeit viel länger und dank dem Einsatz von Dampf besteht keine Austrocknungsgefahr.“

Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

0 Kommentare

    Es wurden noch keine Kommentare verfasst

    vzug.comlifestyle.vzug.comhome.vzug.com/de/references.vzug.comnaming.vzug.com

    Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com