V-ZUG Blog | DE LogoLoading
Bildschirmfoto 2015-09-10 um 22.04.02

Rezept: Älplermagronen mit Apfelschnitzen



Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

Zur Feier des Tag des Schweizer Apfels vom 18. September hat Martin Auf der Maur im V-ZUG-Kochstudio Älplermagronen mit Apfelschnitzen zubereitet.

Schweizer Äpfel für Schweizer Spezialitäten, zubereitet in Schweizer Haushaltgeräten – das passt doch. En Guetä!

Abonnieren Sie unseren Blog für weitere spannende Beiträge

Älplermagronen mit Apfelschnitzen

Bildschirmfoto-2015-09-05-um-22.20.14

Äpfel gibt es seit Urzeiten in der Schweiz. Aktuell über 1000 Sorten an der Zahl. Die meisten der heute bekannten "klassischen" Apfelsorten sind aber kaum mehr als 100 Jahre alt. Zu dieser Zeit brachten Italiener, die am Gotthardtunnel arbeiteten, Teigwaren mit in die Schweiz. Bei den Sennen auf den Alpen waren sie beliebt, da sie als Nahrungsmittel haltbar waren und im Verhältnis zum Nährwert leichtgewichtig. Die Sennen mischten die Magronen mit einheimischen Schweizer Spezialitäten und so entstand das Rezept, welches Martin auf der Maur im V-ZUG-Koch-Studio nachgekocht hat und welchem er zu Ehren des Tag des Apfels leckere Apfelschnitze beigefügt hat.

1. Zutaten für unser Rezept

Bildschirmfoto-2015-09-06-um-13.41.32
  • 500 Gramm Maccheroni oder Penne
  • 3-4 Schweizer Kartoffeln
  • 5 dl Rahm
  • 6 dl Gemüsebouillon
  • Zwiebeln
  • rezenter Schweizer Käse,
  • 4-5 Schweizer Äpfel, 

2. Magronen in die Schale geben

Bildschirmfoto-2015-09-05-um-22.02.02

500 Gramm Maccheroni, zu gut Schweizerdeutsch „Magronen" oder Penne in eine Schale geben.

3. Schweizer Kartoffeln hinzugeben

Bildschirmfoto-2015-09-05-um-22.03.15

3-4 Schweizer Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

4. Rahm und Gemüsebouillon hinzugeben

Bildschirmfoto-2015-09-05-um-22.05.09

5 dl Rahm und 6 dl Gemüsebouillon gleichzeitig hinzufügen, umrühren, wenn nötig abschmecken mit Salz und Pfeffer.

5. Schweizer Zwiebeln schneiden und hinzufügen

output_2OTQW2

Zwiebeln in Scheiben schneiden und beigeben.

6. Schweizer Käse fein raffeln

Bildschirmfoto-2015-09-05-um-22.09.061

Schweizer Käse fein raffeln und über Form streuen. Besonders eigenen sich Käsesorten wie Appenzeller oder generell rezente Käsesorten.

7. Schweizer Äpfel rüsten

output_VMHAAa1

4 bis 5 Äpfel waschen, Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel in Spalten schneiden.

8. Zucker, Zimtstange und Apfelsaft beigeben

output_CeXZmH1

Apfelspalten in eine geeignete Garform geben, 1 EL Zucker, 1 Zimtstange und ca. 1-2 dl Apfelsaft beigeben, umrühren.

9. Heissluft und Beschwaden im Combi-Steamer

output_CeUY711

Zusammen mit den Älplermagronen in den vorgeheizten (Heissluft mit Beschwaden, 180 °C) Combi-Steamer geben und auf 30 Minuten einstellen.

Servieren

output_PU2zZn1

Das Rezept als PDF zum runterladen – Buon Appetito:)

Rezept Älplermakkaroni

Weitere Rezepte mit Äpfel:

Zum Rezept Apfelrosen

Zum Rezept Apfelschnitze mit Vanillesauce

Zum Rezept Apfelringli

 

 

Newsletter abonnieren

 

Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

4 Kommentare

  • Daniela Huber - 14. September 2015 15:44

    Super gemacht!
    Genau solche Rezepte mit Bildern sind gefragt.
    Danke

    Antworten

  • josef Kälin - 20. September 2015 16:54

    ich finde die rezepte sehr einfach und schnell zubereitet, aber kann man sie auch im backofen
    machen.
    Danke

    Antworten

    • V-ZUG - 22. September 2015 8:14

      Guten Tag Herr Kälin

      Ja, das Rezept geht auch im Backofen. Einfach das Programm „Heissluft feucht“ benutzen.

      Beste Grüsse,
      das V-ZUG Blog-Team

  • Friedli Marianne - 20. September 2015 21:55

    Vielen Dank! Super mit den Bildern, das erleichtert meinen Schülerinnen und Schülern das Kochen.
    Freundliche Grüsse

    Antworten

Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com