V-ZUG Blog | DE LogoLoading
Gourmet Academy Deutschland

V-ZUG Gourmet Academy – für kulinarische Spitzenleistungen im Einsatz



Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

Die Gourmet Academy von V-ZUG widmet sich kulinarischen Herausforderungen. Rezepte, bei deren Anblick einem das Wasser im Mund zusammenläuft, finden ihren Ursprung im kreativen Team der Gourmet Academy. In Deutschland wird die Gourmet Academy durch Uli Wüllenweber repräsentiert. In enger Zusammenarbeit mit Christopher Lacroix (Head Training & Gourmet Academy, Zug) und verschiedenen Partnerkochschulen bringt er unseren Kunden die kulinarischen Spitzenleistungen unserer Geräte näher.

Uli, als Koch bist du in Deutschland weitum bekannt – Was ist deine Funktion bei V-ZUG?

Ich leite die Gourmet Academy in Deutschland. In dieser Funktion betreue ich hauptsächlich unsere sieben Partnerkochschulen und speziell ausgesuchte Köche in Deutschland. Das heisst ich besuche die Kochschulen, schule unsere Leute und organisiere zum Beispiel für unsere Fachhandelspartner verschiedene Kurse und Vorführungen. Unsere Freelancer-Köche begeistern an diesen Events unsere Kunden in den Partnerkochschulen und zeigen ihnen, wie einzigartige Funktionen von V-ZUG dafür sorgen, dass Rezepte hervorragend gelingen.

Abonnieren Sie unseren Blog für weitere spannende Beiträge

Sind diese Partnerkochschulen im ganzen Land verteilt?

Unsere Partnerkochschulen sind in München, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Essen, Hamburg und neu auch in Berlin stationiert. An diesen Standorten sind wahre Kochgrössen für uns im Einsatz: Die grössten Besucherzahlen verzeichnen wir bei Holger Stromberg in München. Eine tolle Nachfrage hat auch Anthony’s Kochschule in Düsseldorf. Persönlichkeiten wie Mirko Reeh begeistern an unseren Kochevents. Und auch bei Bastian Pfeiffer in Stuttgart und Patrick Jabs in Essen werden die Kurse und Events auf höchstem Niveau durchgeführt. Unsere Partnerkochschule in Hamburg wurde zudem zur innovativsten Kochschule Deutschlands gekürt. Wir arbeiten mit den Besten zusammen.

Und wie funktioniert die Zusammenarbeit mit den Kochschulen?

Gemeinsam im Team besprechen wir anfangs des Jahres, welche Kurse wir in welchem Gebiet für unsere Endkunden anbieten wollen. Pro Standort finden jährlich dann etwa 8-13 Kurse statt, immer mit dem Ziel V-ZUG zu erleben – die Nachfrage steigt stetig. Und das sind nur die Endkundenkurse. Natürlich finden in unseren Partnerkochschulen auch weitere Kochkurse statt. Zudem nutzen wir die Lokalitäten, um unsere Fachhandelspartner auszubilden und Neuheiten zu präsentieren.

Bei einem Kochevent von den einzigartigen Gerätefunktionen inspirieren lassen

Wie können die V-ZUG Händler von der Gourmet Academy und den Partnerkochschulen profitieren?

Dadurch, dass die Marke noch nicht ganz so bekannt ist, können unsere Händler ihre Endkunden an eine unserer Partnerkochschulen in ihrer Region verweisen. Das ist wichtig, denn nur wenn man die Geräte live erlebt, sieht man auch was alles möglich ist. Mit einem Kochevent zeigen wir was wirklich in den Geräten von V-ZUG steckt – es gibt keine bessere Überzeugungsarbeit.

Braucht es viel von dieser Überzeugungsarbeit? Wie bekannt ist V-ZUG in der Zwischenzeit bei euch?

Vor ein paar Jahren war unsere Marke noch unbekannt in Deutschland. Es ist zwar immer noch Pionierarbeit, aber in der Zwischenzeit hat die Marke V-ZUG an Bedeutung gewonnen und die Leute kennen uns und unsere Geräte immer mehr.

…Vor ein paar Jahren war unsere Marke noch unbekannt in Deutschland. Es ist zwar immer noch Pionierarbeit, aber in der Zwischenzeit hat die Marke V-ZUG an Bedeutung gewonnen und die Leute kennen uns und unsere Geräte immer mehr…

Wie wirst du in dieser Pionierarbeit vom Headquarter in Zug unterstützt und wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit der Gourmet Academy in der Schweiz?

Ich arbeite natürlich eng mit der Gourmet Academy in der Schweiz zusammen. Wir bekommen die ganzen Unterlagen von Zug, erhalten Einblick in die Entwicklung neuer Geräte und erarbeiten mit der Gourmet Academy Schweiz neue Rezepte. Es ist wichtig, dass wir an einem Strang ziehen und den gleichen Standard haben.

Uli Wüllenweber in regem Austausch und enger Zusammenarbeit mit der Gourmet Academy Schweiz

Dann bist du oft bei uns in Zug zu Besuch?

Ja, ich bin etwa 8 – 10 Mal im Jahr in Zug. Früher noch mehr, da haben wir die Schulungen für die deutschen Fachhandelspartner sogar in Zug gemacht. Jetzt bin ich meistens in Terminen mit meinen Schweizer Gourmet Academy Kollegen: Wir besprechen neue Techniken, kreieren neue Rezepte und planen auch spezielle Events gemeinsam.

Seid ihr euch da immer einig, oder gibt es grosse Unterschiede in den kulinarischen Vorlieben der Deutschen und Schweizer?

Unterschiede gibt es auf jeden Fall. Die beginnen schon in der Bezeichnung von Lebensmitteln: Mit Peperoni meint ihr ja eigentlich Paprika (lacht). Auch Wähen kennen wir so nicht in ganz Deutschland. Während ihr euch gerne Käsespezialitäten hingebt, sind bei uns vor allem Hefegebäck, Aufläufe und Schweinebraten sehr beliebt. Diese Gerichte gelingen in den V-ZUG Geräten super und sind sehr einfach zuzubereiten – das kommt bei den Kunden gut an.

Der Combair-Steam SL ist das Lieblingsgerät von Uli Wüllenweber

Was kommt bei dir besonders gut an – welches ist dein Lieblingsgerät von V-ZUG?

Einer meiner Favoriten ist der Combair-Steam SL. In diesem Gerät mache ich zwei Sachen sehr gerne: Zum einen schätze ich das Gradgenaue Dämpfen. Meine Lieblingsanwendung ist jedoch Heissluft mit Beschwaden. Mit dieser Anwendung bereitet man zum Beispiel Fisch schnell zu ohne die Struktur zu verändern oder zaubert im Handumdrehen ein Hähnchen mit Kartoffeln und Gemüse. Und immer ein Highlight mit dieser Anwendung: Der Schweinebraten.

Rezept-Tipp: Knuspriger Schweinebraten

Verrätst du uns deinen Geheimtipp für den perfekten Schweinebraten?

Die Zubereitung ist eigentlich einfach: Fleisch normal vorbereiten, in Bier oder Fond einlegen. Dann bei 175 Grad Heissluft mit Beschwaden für 1h 45 Min. in den Combair-Steam. Am Schluss noch sieben Minuten bei 210 Grad Heissluft eine schöne Kruste bilden lassen. Das Geheimnis liegt eigentlich im Einsatz frischer Kräuter. Mit einem Liebstöckel oder frischem Thymian kann man seine individuelle Note dazu geben – je nach Vorliebe. Und übrigens: Durch den Einsatz von Kräutern kann man auch das Salz reduzieren.

Melden Sie sich gleich hier zu einer inspirierenden Steamervorführung an

Dampf in seiner effektivsten Form: Die Combi-Steamer von V-ZUG steigern mit ihren unkomplizierten und vielseitigen Anwendungen nicht nur das Vergnügen beim Zubereiten, sondern auch beim Geniessen.


Kochst du auch in deiner Freizeit gerne aufwendige Menüs oder darf es privat auch mal ein belegtes Brot sein?

Wenn ich unterwegs bin esse ich in den Partnerkochschulen oder in Restaurants. Ich probiere immer gerne etwas anderes aus und sehe mir an, was es in der Restaurantlandschaft Neues gibt. Zuhause koche ich selber – da kann es durchaus mal etwas ganz Einfaches sein. Vor allem wenn ich von einem längeren Kocheinsatz nach Hause komme.

Uli Wüllenweber, Leiter Gourmet Academy Deutschland

Du bist in München, Bregenz und in Wien zuhause. Wo gefällt es dir am besten?

Mir gefällt es überall sehr gut. Vom Flair her hat es mir München besonders angetan, dort fühle ich mich wohl.

Was brauchst du um dich zuhause wohlzufühlen?

Die Natur um mich herum und frische Luft. Ich mag den Geruch von Wäldern und Wiesen. In meiner Freizeit bin ich gerne mit dem Motorrad unterwegs.

Abonnieren Sie unseren Blog für weitere spannende Beiträge

Wie können V-ZUG Geräte den Alltag unserer Kunden erleichtern damit sie sich zuhause wohlfühlen?

Ich denke es ist die Einfachheit unserer Geräte, die das erreicht. Auch jemand der nicht so kochaffin ist, kann sich schnell und einfach ein super Menü zubereiten. Und natürlich begeistern die Ergebnisse: Beim Kochen oder sogar auch beim Spülen. Unsere Geschirrspüler sind schnell, leise und mit SteamFinish werden die Gläser so sauber, wie man es sonst nur mit mühsamem Handabwasch hinkriegen könnte.

Zum Schluss: Was verbindest du mit V-ZUG?

Die Schweiz, den Ort Zug und natürlich hoch qualitative Küchengeräte, die einfach zu bedienen sind und in einer einzigartigen Manufaktur hergestellt werden. Das erstaunt und beeindruckt übrigens unsere Kunden immer wieder. Denn die Produktion in einer Manufaktur auf Schweizerboden ist keineswegs selbstverständlich – das macht uns und unsere Geräte zu etwas ganz Besonderem.

Vielen Dank für das Interview.

 

Mehr zum Produktionsstandort Schweiz

Mehr zu unseren Geschirrspülern im Expertentalk

Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

0 Kommentare

    Es wurden noch keine Kommentare verfasst

    vzug.comlifestyle.vzug.comhome.vzug.com/de/references.vzug.comnaming.vzug.com

    Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com