V-ZUG Blog | DE LogoLoading

flag deDE

Kochfeld FullFlex Induktoren Expertentalk blog.vzug.com

Expertentalk – Ein Kochfeld mit Köpfchen



Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

Das neue FullFlex Induktionskochfeld erkennt die frei platzierten Pfannen und Töpfe automatisch. Daniel Kinek, Product Manager Kochfelder, erklärt im Gespräch, was hinter dieser genialen Technologie steckt.

Expertentalk Kochfeld mit Köpfchen Fullflex Induktion blogvzug

Daniel Kinek, Product Manager Kochfelder V-ZUG AG

Auf dem FullFlex Kochfeld gibt es keine vorgegebenen Kochzonen mehr. Ich platziere die Pfannen und Töpfe dort wo ich will – wie funktioniert diese beeindruckende Technologie?

Daniel Kinek: Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach: Unter der Glaskeramik-Platte befinden sich 48 Induktoren. Das System schickt jede Sekunde mehrere Impulse durch alle Induktoren und misst den Strom, der durch die Induktoren fliesst. Dort wo sich eine Pfanne befindet, wird eine Veränderung der Spannungskurve erkannt.

Alle Induktoren, die die Pfanne bedeckt, werden dann automatisch eingeschaltet?
Ja, sprich wenn 70 % eines Induktors bedeckt wird.

Und wenn nur die Hälfte bedeckt ist?
Dann schaltet sich der Induktor aus Sicherheitsgründen nicht ein. Wir wollen nicht, dass übermässig viel Induktionsstrahlung neben der Pfanne verloren geht.

Kochfeld FullFlex Induktoren Expertentalk blog.vzug.com

Sie mögen volle Flexibilität? Das FullFlex Induktionskochfeld hat sie, denn es verzichtet ganz auf vorgegebene Kochzonen. Es erkennt dank 48 modernster Induktoren automatisch die Position und Grösse des Kochgeschirrs

Wenn ich koche, geht manchmal so einiges neben der Pfanne verloren. Wie reagiert das System, wenn etwas verschüttet wird?

Flüssigkeiten werden von den Induktoren nicht erkannt, da sie nicht magnetisch sind. Auf dem Display verhält sich dies jedoch anders, dort kann es zu einer Fehleingabe führen.

Gibt es noch weitere Faktoren, die zu einer Verwirrung führen können?

Ja, wenn die Pfannen und Töpfe zum Beispiel zu nahe an einander platziert werden. Das Kochfeld hat die Intelligenz, bis zu sechs Pfannen und Töpfe gleichzeitig zu bedienen. Man kann sogar eine Pfanne verschieben. Wenn man zwei Pfannen gleichzeitig bewegt, fordert man das sehr intelligente Kochfeld jedoch zu sehr heraus.

Erkennen die Induktoren alle Töpfe und Pfannen?

Ja, vorausgesetzt es handelt sich um induktionsfähiges Kochgeschirr. Natürlich gibt es beim Kochgeschirr Qualitätsunterschiede.

Abonnieren Sie unseren Blog für weitere spannende Beiträge

Wie steuert man die einzelnen Kochzonen nachdem das Kochfeld diese erkannt hat?

Auf dem 7-Zoll Farbdisplay werden die Kochzonen als Ring proportional und übersichtlich dargestellt. Darin wird die Leistungsstufe, der Zustand und die Kochautomatik abgebildet.

Auch die Teppan-Yaki-Platte kann auf den FullFlex verwendet werden?

Ja genau, unser Gerät erkennt so eine Teppan Yaki-Platte automatisch und kann das als einziges auf dem Markt. Man kann die Platte sogar in zwei Kochzonen unterteilen. Das ist aber nicht das einzige Highlight: Mit dem Profimodus reguliert das Kochfeld die Leistungsstufe, wenn man einen Topf nach hinten schiebt. Das ist Kochen auf höchstem Niveau mit maximalem Komfort.

Vielen Dank für das Interview.

 


Einzigartiges Kochgefühl mit FullFlex

Dank modernster Induktoren, erkennt dieses Kochfeld automatisch die Position und Grösse des Kochgeschirrs. So können Sie bis zu 6 Pfannen beliebig auf der Glaskeramikplatte frei platzieren. Das FullFlex Kochfeld verspricht ein einzigartiges Kochgefühl und macht das Kochen noch angenehmer. Jetzt Video ansehen:

Mehr Informationen zum Kochfeld Fullflex

 

Weitere Expertentalks:

Sauberes Geschirr auf Knopfdruck

Die Herausforderungen der Produktentwicklung

 

Newsletter abonnieren

Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

0 Kommentare

    Es wurden noch keine Kommentare verfasst

    vzug.comlifestyle.vzug.comhome.vzug.com/de/references.vzug.comnaming.vzug.com

    Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com