V-ZUG Blog | DE LogoLoading

flag deDE

VZUG_heatpump-1155x650px-web

Waschen, Spülen, 50% Strom sparen.



Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

Ideal zum Strom sparen und in der Schweiz seit 2015 vorgeschrieben: Wärmepumpen in Wäschetrocknern. Nur V-ZUG bietet diese Energiespar-Technologie auch in Waschmaschinen und Geschirrspülern.

Hilmar Meienberg, Patrick Bon und Ingo Gau, Sie sind bei V-ZUG Fachleute fürs Waschen, Spülen und Anwendungstechnik. Lassen Sie uns über ein einzigartiges Detail zweier Spitzengeräte von V-ZUG reden: die Wärmepumpe.

Wärmepumpe. Das tönt unspektakulär, nicht wahr? Man kennt sie ja vom Kühlschrank, vom Wäschetrockner oder von Heizungen. Dabei wird gerne vergessen: Die Einführung der Wärmepumpe bei haushaltsfähigen Wäschetrocknern war vor gut 15 Jahren ein echter Technologiesprung. Er führte zu Stromverbrauchssenkungen um 50%.

Abonnieren Sie unseren V-ZUG Newsletter für weitere spannende Beiträge
V-ZUG ist es gelungen, dieses Sparpotenzial auf zwei andere Geräte zu übertragen. Wie funktioniert das?

Da ist erstens der V-ZUG Geschirrspüler AdoraSpülen V6000 mit Wärmepumpe. Er verbraucht bis zu 50% weniger Energie als herkömmliche Geschirrspüler. Im Wärmespeicher ist ein geschlossener Wassertank integriert. Dem Wasser wird die Eigenwärme entzogen und mit der gewonnenen Energie das Frischwasser aufgeheizt. Der praktische Nebeneffekt: kürzere Programmzeiten, zum Beispiel das 17-Minuten-Sprintprogramm.

Zweitens gibt es V-ZUG Waschmaschinen mit Wärmepumpen. Das aktuelle Modell: die AdoraWaschen V6000. Ihr Stromverbrauch liegt 40% unter dem herkömmlicher A+++ Waschautomaten. Was grad auch erklärt, warum wir bei V-ZUG schon lange fanden, es sei an der Zeit, dieses «A+++» mal zu überdenken.

Ihr Wunsch geht bald in Erfüllung: Nach 25 Jahren mit den uns allen vertrauten Energielabeln auf Haushaltgeräten übernimmt die Schweiz am 1. März 2021 eine neue und viel strengere EU-Verordnung. Sie spiegelt den technisch aktuellen Stand der Dinge. Wie wird das der Konsument erleben?

Vor allem durch den Wegfall der Bezeichnung A+++. Die bestmögliche Marke ist in Zukunft ein A. Alle Geschirrspüler und Waschmaschinen ohne Wärmepumpe tragen dann plötzlich ein C, im besten Fall noch B.

Und die Geräte mit Wärmepumpe von V-ZUG?

Wir dürfen viele Jahre nach dem Launch unserer Entwicklung endlich die Früchte unserer Arbeit ernten: Unsere Spitzengeräte mit Wärmepumpe bekommen per 1. März 2021 ein fadengrades A und liegen jetzt schon wieder 10% unter dem vorgeschriebenen maximalen Stromverbrauch.

Besser geht’s nicht. V-ZUG als Referenz für Europa?

Tatsächlich. Die Europäische Expertenkommission untersuchte bei der Entwicklung des neuen Energielabels den Markt. Die aktuellen Geräte von V-ZUG zeigen, was möglich ist und wohin die Entwicklung geht. Sie gelten in Brüssel offiziell als Energiesparvorbild.

Das passt zu V-ZUG.

Wir wollen unserer Kundschaft die Geräte mit den geringsten Verbrauchswerten auf dem Markt bieten.

Und das geht nur mit der Wärmepumpe?

Es führt kein Weg daran vorbei.

Da ziehen die Mitbewerber sicher mit.

Derzeit nicht. Unsere Wärmepumpen sind höchst komplexe Maschinen. Sie bestehen aus hochwertigen Materialien und ihre Integration in die Geschirrspüler und Waschautomaten war in jeder Hinsicht aufwändig. Dafür mussten wir wirklich „a d’Säck“. Kurz: Waschen, Spülen und dabei Strom sparen dank Wärmepumpe? Das gibt’s nur von V-ZUG.

Entdecken Sie die AdoraSpülen V6000 mit Wärmepumpe

Entdecken Sie die AdoraWaschen V6000

 


Patrick Bon

Patrick Bon, Konstruktion G-S

 


Hilmar Meienberg

Hilmar Meienberg, Ingenieur für CAE

 


Ingo Gau

Ingo Gau, Anwendungs & Verfahrenstechnik

 


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

 

 

 

Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

0 Kommentare

    Es wurden noch keine Kommentare verfasst

    vzug.comlifestyle.vzug.comhome.vzug.com/de/references.vzug.comnaming.vzug.com

    Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com