V-ZUG Blog | DE LogoLoading

flag deDE

Yves Willener

«Wir haben mit der Software einen Riesenschritt vorwärts gemacht»



Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

Aussen schön, innen schön komplex. Yves Willener* und sein Team haben eine neue Softwarearchitektur gebaut. Und ein Framework für die innovative Bedienung draufgesetzt.

«Innenminister» nennen sie ihn scherzhaft in der Software-Abteilung. Weil Yves Willener das interne Team koordiniert und organisiert. Während ihn ein Kollege, ebenfalls als Teilprojektleiter, nach aussen im Kernteam der Excellence Line vertritt. An der Software der neusten Gerätegeneration haben mehr als zehn Entwicklerinnen und Entwickler gleichzeitig gearbeitet, über mehrere Jahre. Es ist das bisher grösste Softwareprojekt innerhalb der V-ZUG AG.

Sich an die innovative Bedienung herantasten

Das hat auch mit dem innovativen Bedienkonzept der neuen Premium-Backöfen und -Steamer zu tun. Statt des typischen Drehschalters ist es nun ein reines TouchDisplay mit dem CircleSlider. Diese zentrale Einfräsung führt den Finger. «Das ist eine neue Mechanik, die mit der Software zusammen stimmen muss», sagt der 31-Jährige. Um das zentrale Element musste man den Platz genau arrangieren, damit die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt angezeigt werden. «Wir mussten uns im wahrsten Sinne des Wortes an die Bedienung herantasten.» Genügte früher ein Mikrokontroller, so läuft heute fast ein ganzes Betriebssystem auf den Geräten der Excellence Line. Es müssen Gesten verarbeitet, Animationen abgespielt werden. Eine neue Dimension bietet zudem die Personalisierungsmöglichkeit des Displays. So kann man mittels Drag-and-Drop-Funktion Favoriten an einem Ort sammeln und Apps neu anordnen. Software-Entwickler und User Experience Designer haben fortlaufend entwickelt, überprüft, angepasst, erlebt und gespürt – solange, bis sich alles wirklich gut und intuitiv angefühlt hat. „Wir haben die Bedienung auf sehr kompakte Art und Weise mit neuer Haptik umgesetzt und mit der Software einen Riesenschritt vorwärts gemacht.»

Yves Willener

Yves Willener, Teilprojektleiter Software

Zwischen Sensoren und Prozessen übernimmt die Software

Yves Willener hat Elektrotechnik studiert. Eine ideale Voraussetzung, wenn es um die Software für die Elektronik geht, also quasi um den inneren Aspekt der Geräte. Wenn das Gerät etwa selbständig die ideale Betriebsart und Temperatur wählt, die Dauer des Vorgangs misst, die Heizleistung reguliert, Dampf einschiesst oder die Garzeit verlängert, dann steckt intelligente Software dahinter. Da ist einerseits ein Netz von Sensoren, welche Informationen liefert. Da ist andererseits die Prozessstruktur, vorgegeben von der Anwendungstechnik: Hier wird geheizt, hier kommt Dampf, hier wird der Umluftventilator zugeschaltet. «Dazwischen steckt die Software. Unsere Aufgabe war es, die Logik, den Aufbau, die Automatismen der einzelnen Schritte für jede Betriebsart zu erarbeiten und zu programmieren. So dass das Gargut perfekt zubereitet zum richtigen Zeitpunkt fertig ist.» Möglich ist dies nur in enger Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Fachgebieten.

Abonnieren Sie unseren V-ZUG Newsletter für weitere spannende Beiträge

Softwarearchitektur für die ganze Plattform

Seit dreieinhalb Jahren ist Yves Willener bei der V-ZUG AG tätig. Bei seiner Arbeit als Software Projektleiter bewegt er sich in der Tiefe, analysiert und programmiert mit seinem Team das Innere der Geräte. In seiner Freizeit will er am liebsten hoch hinaus: «Alles in der Höhe macht mir Freude, ich bin viel in den Bergen, wandere, fahre auch Rennvelo», lacht der Luzerner. Sein grosses Hobby ist das Bouldern. Das Klettern ohne Seil vereint Technik, Beweglichkeit, Koordination. Griff für Griff, Schritt für Schritt, erkundet er die beste Route und steigt auf zum Ziel.

Eine Höchstleistung ist ihm und seinem Team bei der V-ZUG AG auch mit der neu gebauten Softwarearchitektur der jüngsten Gerätereihe gelungen. Diese wurde horizontal entwickelt, ganz im Sinne des Plattformgedankens. Das Highlight: Die Software beherrscht die Komplexität der vielen Gerätemodelle. Je nachdem wie die Mechanik im Gerät ausgelegt ist, verhalten sich die Prozesse unterschiedlich. Einige Geräte können heisser werden als andere, wieder andere haben mehrere Heizkörper, dann gibt es Kombigeräte. Das führt dazu, dass die Konfiguration unterschiedlich ist. «Mit der neuen Software haben wir nun eine Grundlage, die offen ist für eine breite Palette und auch erweiterbar für zukünftige Funktionen, die dem Nutzer Mehrwert bieten», sagt Yves Willener. Ganz im Sinne einer nahtlosen Digital Customer Journey. Zum Standard gehört die Kommunikationsfähigkeit der Geräte mit der V-ZUG App. Software-Updates sollen via App geladen werden können. Auch das unterstreicht die Langlebigkeit der Excellence Line Geräte mit ihrem zeitlosen Design.

Das Konzept der Simplexity

«V-ZUG Steamer und Backöfen vereinfachen das Leben», freut sich der Software Experte. Für Leute, die das Kochen zelebrieren. Genauso wie für alle, für die es im Alltag ohne grossen Aufwand gehen soll. So wie bei seiner Partnerin und ihm. Beide kochen sie gerne, legen Wert auf eine vernünftige Ernährung. Es soll aber auch praktisch sein. «Ich bin begeistert, wie cool es aussieht. Alles wirkt sehr aufgeräumt, übersichtlich. Die einfache Bedienung macht wirklich Spass“.

«V-ZUG Steamer und Backöfen vereinfachen das Leben»

Yves Willener, Teilprojektleiter Software

 

Das Konzept der Simplexity, bei der Excellence Line ist es perfekt gelungen.

*nicht mehr bei der V-ZUG AG tätig

Mehr erfahren:

Erfahren Sie mehr über die Excellence Line

V-ZUG Home entdecken

 


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

2 Kommentare

  • Hans+Josefine Bachmann-Bucher - 5. Oktober 2021 13:52

    Der Neue Steamer ist ein wunderbares Gerät!
    Da gelingt alles bestens und sicher!
    H.B.

    Antworten

    • V-ZUG Redaktion - 12. Oktober 2021 17:35

      Herzlichen Dank für Ihren positiven Kommentar und das Kompliment. Wir freuen uns sehr darüber. Freundliche Grüsse, V-ZUG AG

vzug.comlifestyle.vzug.comhome.vzug.com/de/references.vzug.comnaming.vzug.com

Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com