V-ZUG Blog | DE LogoLoading
header_hightech

Waschen und Trocknen von Hightech-Materialien



Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

Zum Auftakt der Wintersaison präsentieren wir Tipps für das Waschen und Trocken funktionaler Hightech-Materialien.

Auf dem Mond trug Buzz Aldrin 1969 einen Teflon-Anzug mit Wasserkühlung. Bei Temperaturen wie auf dem Mond von tags plus 130 °C und nachts -160 °C sind Hightech-Kleider mit Schutzfunktionen überlebenswichtig. Unser irdisches Klima ist etwas menschenfreundlicher. Entsprechend trägt Aldrin auf dem Schneefeld im TV-Spot #INLOVEWITHSWITZERLAND für Schweiz Tourismus herkömmliche Winterkleidung.

Was heisst herkömmlich? Bekleidung mit Hightech-Materialien für Wintersport und allerlei Outdoor-Aktivitäten, die aussen Schutz vor Kälte, Wind und Nässe bieten und die gleichzeitig im Innern das Klima angenehm warm und trocken halten, gehören heute in Schweizer Haushalten zum Waschalltag.

Besonders angesagt für Skisportler sind heuer Materialien mit PrimaLoft®, sagt Andrea Hottinger vom Schweizer Hersteller Stöckli Swiss Sports AG auf Anfrage. PrimaLoft® gefütterte Produkte sind u.a. dank ultra-feinen Fasern, die Luftkammern bilden, atmungsaktiv, wasserabweisend und wärmen selbst wenn sie nass sind.

Pertex® Quantum ist ein anderes Material, das wärmeisolierend, atmungsaktiv und in Skisportkleidung angesagt ist, wie uns Colin Ramp von Odlo Schweiz AG im Interview sagt. Beide Materialien finden sich auch in der Bekleidung zum Wandern, Biken und für andere Outdoor-Aktivitäten. Grundsätzlich sind diese Materialien pflegeleicht. Dennoch gibt es beim Waschen und Trocknen ein paar Dinge zu beachten.

Waschen Sie so wenig wie möglich und so häufig wie nötig
Dieser Grundsatz gilt vor allem für die sogenannte Isolationsschicht. Das sind Kleidungsstücke, die nach aussen schützen. Besonders beim Joggen oder Biken an nassen Tagen kommt man aber um häufiges Waschen nicht herum, auch, weil Schmutz und Staub die Funktionsfähigkeit von Materialien mit Fasern und Membranen negativ beeinträchtigen.

Verwenden Sie das Spezialprogramm Outdoor
Wer zuhause eine Adora von V-ZUG hat, verfügt je nach Baureihe und Modell über ein speziell für wasserdichte und atmungsaktive Bekleidung entwickeltes Outdoor-Programm. Sie finden es bei der “Textilarten”. Der Clou: Die Waschmaschine folgt einem vorprogrammierten Ablauf. Dabei wird das Waschen und Spülen mit höherem Wasserstand durchgeführt und zur optimalen Entwässerung, eine besondere Herausforderungen bei diesen Materialien, erfolgt das Schleudern in Intervallen.

Füllen Sie die Waschmaschine maximal zur Hälfte
Bei besonders nasser Wäsche, etwa nach einer ausgiebigen Schlechtwetter-Biketour, die Füllmenge der Waschmaschine um die Hälfte reduzieren. Zur Vermeidung von unruhigem Lauf, Vibrationsgeräuschen und Schleuderunterbrechungen sollte die Wäschetrommel möglichst nicht mit einem einzelnen, schweren Wäschestück gefüllt werden.

Abonnieren Sie unseren Blog für weitere spannende Beiträge

Verwenden Sie Flüssigwaschmittel
Bei Stöckli empfehlen sie generell nur Flüssigwaschmittel, weil sich Pulver bei Temperaturen unter 40 °C nur ungenügend auflöst. V-ZUG empfiehlt: Flüssigwaschmittel sind vorzugsweise bei schonenden Programmen und tiefen Temperaturen bis 40 °C vorzuziehen, da diese sich schneller und gleichmässiger im Waschwasser verteilen. Generell ist jedoch die richtige Dosierung sowohl bei Pulver- wie auch bei Flüssigwaschmittel entscheidend für ein gutes Waschergebnis. Bei Odlo empfiehlt man ganz generell auf Weichspüler zu verzichten.

Imprägnieren Sie maschinell
Bei der Stöckli Swiss Sports AG bevorzugt man Spray, weil die Imprägnierung das Aussenmaterial und nicht die Wattierung betrifft. V-ZUG empfiehlt den Einsatz des Zusatzprogramms “Imprägnieren”. Die Textilien können mit dem Porgramm imprägniert oder gestärkt werden. Das Stärke- bzw. Imprägniermittel wird dabei ins Veredlerfach eingefüllt.

Verwenden Sie beim Daunenwaschen das Spezialprogramm
Fürs Waschen und Trocknen verfügen V-ZUG-Geräte über Daunen-Programme. Das Waschprogramm ist speziell auf das  Benetzungsverhalten von Daunentextilien ausgerichtet. Was heisst das? Kurzes Schleudern am Programmanfang, um eventuell vorhandene Luft aus den Daunentextilien zu verdrängen. Intervallschleudern zur optimalen Entwässerung wird gemacht. Die Temperatur gemäss Pflegesymbol auswählen. TIPP: Vorzugsweise Waschmittel über Schublade dosieren, keine Dosierkugel verwenden.

Winterzeit ist Schontrommelzeit
Gerade bei funktionalen Qualitätskleidern macht die schonende Behandlung auch deshalb Sinn, weil sich damit die Tragdauer verlängern lässt. Einen Beitrag zur Schonung leistet die V-ZUG Schontrommel. Denn sie verfügt über eine Oberflächenstruktur mit 14 000 speziell geformten Öffnungen, die Ihre Wäsche durchflutet und schont wie nie zuvor. Und dies für bis zu 8 kg Trockenwäsche. Praktische Versuche im Schweizer Textilprüfinstitut TESTEX haben ergeben, dass die V-ZUG Schontrommel erwiesenermassen ein Höchstmass an Schonung für Ihre Wäsche bietet.

Trocknen bis zur allerletzten Feder
Das neue, unter Textilarten anwählbare Programm “Daunen” behandelt dank der tieferen Temperaturen das Gewebe äusserst schonend und trocknet Daunenwäsche bis zur letzten Feder flauschig und weich. Diese schonende Behandlung ist vom Schweizer Textilprüfinstitut TESTEX eingehend getestet und bestätigt worden. Es gibt die Programme Daunen dünn für feine Daunentextilien (dünne Decken und Jacken) und Daunen dick für voluminöse Daunentextilien. Sofern empfohlen, können Tennisbälle für flauschiges Trocknen hinzugegeben werden.

Abonnieren Sie unseren Blog für weitere spannende Beiträge

Geben Sie Ihrem Teddy einen Korb
Mit dem praktischen Trocknerkorb werden Schuhe, Handschuhe, Plüschtiere oder Textilien zur besseren Schonung in der Trommel nicht bewegt. Textilien können so einfach und bequem im Trockner platziert werden. Der Trocknerkorb kann als Zubehör zu allen neuen Adora-Trocknern bestellt werden. Das Korbprogramm ist unter dem Menüpunkt “Textilarten” wählbar. Das Korbprogramm nur mit dem Korb verwenden. Das Programm ist für Leder- oder Kunstlederschuhe nicht geeignet.

Haben auch Sie Tipps zur optimalen Reinigung und Pflege funktionaler Bekleidung für Wintersport und Outdoor-Aktivitäten?
Gerne veröffentlichen wir an dieser Stelle Ihre Beiträge.

Zu den Adora-Waschmaschinen

Zu den Adora-Wäschetrocknern

Zum Trocknerkorb

Abonnieren Sie unseren Blog für weitere spannende Beiträge

 

 

Newsletter abonnieren

Share: WhatsappLinkedInKommentierenMenuEmail

0 Kommentare

    Es wurden noch keine Kommentare verfasst

    vzug.comlifestyle.vzug.comhome.vzug.com/de/references.vzug.comnaming.vzug.com

    Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com